Kinder und Jugendliche dürfen Maßnahmen nur noch als letztes treffen!

11. Januar 2022, 18:20Uhr

Die FDP-NRW setzt sich weiter für eine gerechte und vor allem maßvolle Coronapolitik ein. Gerade junge Menschen müssen auf vieles während dieser Pandemie verzichten, wodurch wir weiter daran angehalten sind, besonders einschneidende Maßnahmen genau abzuwägen und auf die Verhältnismäßigkeit zu überprüfen.

Hierzu bezieht auch unser NRW-Kinderminister Joachim Stamp klar Stellung: „Kinder und Jugendliche haben am meisten in der Pandemie gelitten. Corona-Maßnahmen dürfen sie nur noch als Letzte treffen. Deshalb muss nun insbesondere darauf geachtet werden, dass Schulen und Kitas geöffnet bleiben.“

 

zurück

FDP Termine

FDP-Stadtparteitag in Werl
mehr FDP Termine

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden