Nachlese zum Ortsparteitag der FDP

"Werl kann das Silicon-Valley der Börde werden!"

Die Frage darf nicht lauten: "Wie soll Werl das schaffen", die Frage muss lauten: "Warum sollte Werl das nicht schaffen?". Das ist Gründergeist, das ist Mut.

Und wir werden alles dafür tun, damit sich Gründen aber auch der Schritt zum Wohneigentum in Werl lohnt und machbar wird.

Die Grundsteuern MÜSSEN gesenkt werden, spätestens wenn Werl aus der Haushaltssicherung heraus ist. Nur dann kommt Bewegung und Aufschwung in unsere Stadt!

Hier der Originaltext aus dem  Soester Anzeiger Werl vom 21.08.2021, Seite 13:

Werl kann das „Silicon Valley der Börde“ werden

FDP spricht bei Parteitag von der „Geburtsstunde eines liberalen Start-up-Stammtisches“

Werl – „Werl kann das Silicon Valley der Soester Börde werden“. Das war die Erkenntnis, die die Parteivorsitzende Mayela Hiltenkamp beim gut besuchten Ortsparteitag der FDP Werl mitteilte. „Dieser Abend ist die Geburtsstunde eines liberalen Start-up-Stammtisches, den es in Werl so noch nicht gibt“, sagte sie.

Man wolle damit ein weiteres Zahnrad im Getriebe der bereits vorhandenen Institutionen wie dem Unternehmer-Stammtisch oder Angeboten des Wirtschaftsrings sein und Mut und Innovationsgeist mit Kontakten, politischem Know-how und aktiver Netzwerkarbeit unterstützen.

Mit Rainer Matheisen begrüßten die heimischen Politiker einen Gast aus Düsseldorf, der sich vom Ideenreichtum der Werler Unternehmer überzeugen ließ. Der Landtagsabgeordnete und FDP-Sprecher für Innovationen, Start-ups und Drogenpolitik war begeistert von der modernen Technik auf Hof Kloke in Holtum.

Bei einer gemeinsamen Besichtigung der Hellweg-Molkerei mit dem Bundestagskandidaten Fabian Griewel, der Vorsitzenden Hiltenkamp und dem FDP-Vorstandsmitglied Thorben Franck brachte am Nachmittag Christoph Kloke alle zum Staunen, als er von seiner Lieblingskuh „Suleika“ neben der erbrachten Milchleistung auch die medizinischen Hintergründe in seiner App auf dem Handy vorstellte.

Doch auch der erdrückende Mehraufwand und die zusätzlichen Kosten des notwendigen „Papierkrams“, für den er tags zuvor eigens eine Sekretärin einstellen musste, wurden diskutiert.

Am Abend sprach neben Rainer Matheisen und Fabian Griewel auch der eingeladene Vorsitzende des Werler Wirtschaftsrings, Salvatore Zaccheddu, und erläuterte die Ziele und Visionen, die er mit seinem gemischt aufgestellten Team für alle Unternehmer in Werl verfolgt. Geehrt wurde die Schatzmeisterin Maren Dudek für ihren langjährigen Einsatz bei der jährlichen Wunschbaum-Aktion in der Weihnachtszeit sowie in Abwesenheit Christa Sodenkamp-Heine für 55 Jahre FDP-Mitgliedschaft.  toni

Wir sind bereit, Werl zu verändern - für alle Menschen, die hier leben.

Denken wir Werl neu!

   

Wappen von Werl

Heim- und Pflegekinder bei der Ausbildung unterstützen!

Wir Freie Demokraten wollen das Angebot an Berufs- und Studienberatung in Jugendpflegeeinrichtungen erweitern. Heim- und Pflegekinder müssen ihr selbstständig verdientes Geld behalten können.

weiterlesen

Recht auf Verschlüsselung!

Wir Freie Demokraten setzen uns für ein Recht auf Verschlüsselung ein und fordern eine grundsätzliche Verschlüsselung elektronischer Kommunikation.

weiterlesen

Drei-Säulen-Modell für Pflege

Wir Freie Demokraten setzen uns für eine nachhaltige, generationengerechte Finanzierung der Pflege ein. Wie auch bei der Rente wollen wir ein Drei-Säulen-Modell für die Pflege einführen – bestehend aus der sozialen Pflegeversicherung sowie aus privater und betrieblicher Vorsorge. Insbesondere der Ausbau von betrieblichen Modellen zur Pflegezusatzvorsorge ist zu unterstützen.

weiterlesen

Liberale Termine

19. Oktober 2021, 19:00 Uhr

Fraktions- und Kreisvorstandssitzung

alle unsere Termine

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden